OFF-SHOULDER TOP, HIGH-WAIST HOSE & TONGUE TWISTER

Hi ihr Lieben, die off-shoulder Invasion hat es nun auch auf meinen Blog geschafft. Dieses off-shoulder Top habe ich vor Kurzem auf einem kleinen Shopping Trip mit meiner lieben Rimi gekauft. Momentan schreien alle Schaufenster Läden SALE, deswegen wollten wir auch auf Schnäppchenjagd gehen, was mir bei dieser off-shoulder Bluse gelungen ist. 10€ hat das Baby nur noch gekostet.

fashion sectionofstyle mode outfits style off shoulder top off shoulder blouse off shoulder shirt

fashion sectionofstyle mode outfits style off shoulder top off shoulder blouse off shoulder shirt

Kombiniert habe ich es mit meiner High-Waist Hose von Forever21. Um das off-shoulder Outfit lässiger zu gestalten, habe ich die Hose unten umgekrempelt, weil sie sonst sehr förmlich wirkt. Da mir das Outfit sonst irgendwie zu schlicht war und ich ja nicht so der schlichte Typ bin, musste noch eine fette Bling Bling Kette her. Alle Outfit Details gibt es immer am Ende des Posts für euch. Das komplette Outfit erinnert mich an Lolita gepaart mit Street Style. I love it!

fashion sectionofstyle mode outfits style off shoulder top off shoulder blouse off shoulder shirt

Die eigentliche Kaufentscheidung des off-shoulder Tops ist gefallen, weil ich immer auf der Suche nach simplen Sachen mit dem gewissen Etwas bin, die man auch gut miteinander kombinieren kann, um etwas Aufregendes daraus zu kreieren. Sie ist sexy, trotzdem klassisch und liegt nicht eng an, sondern flattert untenherum, was ihr jetzt nicht sehen könnt, da ich sie in die High-Waist Hose reingesteckt habe. Mega zufrieden!

fashion sectionofstyle mode outfits style off shoulder top off shoulder blouse off shoulder shirt

Absolutes Highlight sind meine neuen Babies von KSWISS ! Ich wollte schon seit längerer Zeit schlichte Sneakers haben, da meine Nike Airmax ziiieemlich schnell dreckig geworden sind und ich sie auch nach sämtlichem Schrubben nicht in ihren original Zustand kriege. Da kam KSWISS mit perfektem Timing um die Ecke und ich durfte mir ein Paar von den Tongue Twisters aussuchen.

fashion sectionofstyle mode outfits style off shoulder top off shoulder blouse off shoulder shirt

Ich habe mich für die *LOZAN III TT REPTILE GLAM entschieden. Ich liebe das schwarze Reptilien Muster! Das coole an denen ist, dass man die Zunge vorne drehen kann (daher auch der Name Tongue Twister) und so den Style der Schuhe individuell gestalten kann. D.h. bei meinem Paar ist der Schuh dann entweder komplett weiß oder schwarz/weiß. Geniale Idee und gerade für Chamäleons wie mich geeignet, die immer auf der Suche nach etwas Neuem sind.

fashion sectionofstyle mode outfits style off shoulder top off shoulder blouse off shoulder shirt kswiss

Ich hoffe dieser Post hat euch gefallen, sagt mir doch mal eure Meinung. Wie fandet ihr mein Outfit und wie findet ihr die Schuhe? Yay or nay? Ich freue mich immer über Kommentare, Likes oder neue Abos!

| PHOTOS BY | CLARA |

https://www.instagram.com/clara.wth/

http://clarawenzel-theiler.de/

| OUTFIT DETAILS |

| SHOES – KSWISS | TROUSERS – FOREVER21 | OFF-SHOULDER TOP – GINA TRICOT | | NECKLACE – H&M |

FOLLOW SECTIONOFSTYLE FOR MORE

FASHION & BEAUTY

LOVE, Tatjana

HASHMAG BLOGGER LOUNGE & MAISONNOÉE

 FASHION WEEK BERLIN JUNE/16 – NO. 4

Helloooo ihr Lieben! Das letzte Event der Fashion Week war unter anderem die Hashmag Blogger Lounge Fashion Fiesta und wie im Januar dieses Jahres, fand sie in der Kunzthochschule am Checkpoint Charlie statt.

„HASHMAG BLOGGER LOUNGE & MAISONNOÉE“ weiterlesen

BUNTE MASCARA

Ich liebe Make-up mit bunten Farbakzenten ! Ob Eyeliner, Lippenstift, Lidschatten, ganz egal, aber vor allem im Sommer darf es gerne knallen. Selbst wenn man eher dezentes Make-up bevorzugt, verleiht einem ein bunter Eyeliner beispielsweise noch ein sommerliches Highlight. Ein besonderes Highlight für den überraschenden Augenaufschlag ist bunte Mascara! Meiner Meinung nach gibt es die sehr selten in außergewöhnlichen Farben, aber wenn ich dann mal eine erwische, schlage ich meistens sofort zu. Ich zeige euch heute meine  Sammlung, sortiert nach Top und Flop.

„BUNTE MASCARA“ weiterlesen

WATERCULT BEACHWEAR

Hallo ihr Lieben, heute gibt es mal etwas ganz besonderes für euch! Ich hatte die Gelegenheit mit Watercult für ihre aktuelle Sommer Kollektion 2016 zu kooperieren. Watercult ist eine beachwear brand, die mit ihren verschiedenen Produkten, sei es Bikini, Badeanzug oder Accessoires, auf das Zusammenspiel von handwerklicher Expertise mit Stoffen und Design aufmerksam machen möchte. Außerdem sind alle Teile Mix&Match, was bedeutet, dass man sich beliebig seine Lieblingskombinationen herauspicken kann.

„WATERCULT BEACHWEAR“ weiterlesen

KICKASS

Der 1. offizielle Post mit meiner neuen Frisur!! Whoop! Whoop ! Ich liebe sie, der Kopf ist frei, das Haare waschen geht MEGA schnell und ich kann sie so stylen wie ich gerade Lust und Laune habe. Eine sehr variable Frisur mit dem gewissen „KICK ASS“ – Faktor 😉 Diese Outfit Kombi ist echt einer meiner Lieblingskombis geworden in letzter Zeit. Dadurch, dass zwar die Sonne scheint, es aber immer noch kalt draußen ist, nutze ich das Zwiebelprinzip. Erst mein Outfit für den Tag dann meinen long Zip Hoodie, darüber meine lange Strickjacke und darüber noch meine Lederweste. Das trägt zwar figurtechnisch etwas auf, aber hält warm und sieht nice aus. Die Vans habe ich bei snipes.com im Sale für 50€ ergattert, ich habe mich speziell für dieses Paar entschieden, weil sie aus Leder sind und somit einfacher zu reinigen sind. Das Modell nennt sich „Premium Leather Old Skool Zip“ und ich bin so happy mit denen!

My first official post with my new haircut! Whoop! Whoop! I love it, my head feels clear, I can wash it SUPER fast and I can style however I want it. Such a versatile hairstyle with a certain ‘’ KICK ASS’’ factor. This outfit lately has become one of my favorites . While the sun is out but it’s still quite chilly outside I like to do an ‘’onion’’ styling. First my outfit for the day, over that a long hoodie layered with another long cardigan on top of that and finish the look with my leather vest. Although its not the most flattering for the figure, it keeps me warm and looks nice. I bought the Vans on snipes.com, they were on sale for 50€. I decided to buy these ones because they’re made of leather so they’re easy to clean. The model is called „Premium Leather Old Skool Zip“ and I’m really happy with them!

IMG_7479

IMG_7459

IMG_7443

IMG_7453

Zu der Sonnenbrille gibt es eine kleine Geschichte. Diese Sonnenbrille habe ich mir glaube ich letztes Jahr gekauft und sie ist zu meiner absoluten Lieblingssonnenbrille geworden. Nicht mal Sonnenbrillen, die ich mir danach gekauft habe, und ich bin ein Sonnenbrillenfreak, kamen an diese eine Sonnenbrille heran. Irgendwann mitten im Sommer, weil man ja immer so intelligent ist und KEIN Sonnenbrillenetui besitzt und seine Sonnenbrillen einfach in seine Tasche schmeißt, wenn man sie mal gerade nicht braucht, griff ich nach meiner Sonnenbrille und der eine Bügel war ab. Meine erste Reaktion:,,NEIIIIIIIIIIN !!! DAS IST MEINE LIEBLINGSSONNENBRILLE!!“. Gott sei Dank war der Bügel nicht abgebrochen, sondern es fehlte diese winzi minzi itzi bitzi Schraube. Sie war einfach weg. Und kennt ihr Dinge, die ihr dann demnächst erledigen wollt und aus demnächst wird bald und aus bald wird gar nicht und aus dem gar nicht wird irgendwann:“ACH JAAAA STIIIIIIIIMMT!“. So war es bei dieser Sonnenbrille.

There’s a little background story for the sunglasses. I got them around last year and they quickly became my favorite. None of the sunglasses I bought afterwards (and I’m a freak when it comes to sunglasses) were able to reach the perfection of these. Mid summer last year me being me I just threw these in my bag without a case and when I reached to get them later the temple on one side was off. My first reaction ‘’ Oh nooo !!! my favorite sunglasses!!!’’ . After closer inspection thank god the hinge wasn’t broken but was only missing in itsy bitsy tiny screw that I never found. And you know how you postpone things for later and later becomes ‘’soon’’ and then your like ‘’ oh yeaah riiiight’’ . That’s how it was with these sunglasses.

IMG_7435

IMG_7486

Also informierte ich mich im Internet. Man konnte entweder in der Feinmechanik Abteilung eines gut sortierten Baumarktes nachschauen oder zu Fielmann gehen. Also versuchte ich mein Glück bei Fielmann und betrat mit meiner billigen H&M Sonnenbrille ganz kleinlaut dieses hochwertige Brillenfachgeschäft. Ich erklärte der Angestellten die Situation und siehe da! Obwohl ich nicht mal Kunde und keine Brillenträgerin bin, schraubte sie mir eine neue Schraube hinein, zog sogar die andere nochmals fest UND reinigte meine Sonnenbrille danach !! Ich bedankte mich mehrfach und war überglücklich! Nach diesem Erlebnis habe ich überlegt mich für die nächste Fielmann Werbung zu bewerben, damit ich auch erzählen kann warum ich so gerne zu Fielmann gehe.

So I did a quick search on internet. The options were going to digging through a hardware store or going to Fielmann. So I tried my luck at Fielmann and walked in this high quality eyewear store with my cheap H&M sunglasses feeling quite discouraged. I explained my situation to a staff member and voilà! They replaced the missing screw and tightened the other one as well as cleaned my sunglasses despite me not being a customer or not even owning prescription glasses. I was over the moon and thanked them many times. After this experience I’m thinking about applying for their advertising on TV just so I can tell as well why I love going to Fielmann.

FOLLOW SECTIONOFSTYLE.COM FOR MORE

FASHION & BEAUTY!

LOVE, Tatjana

|ENGLISH TRANSLATION BY | ANETE |

| PHOTOS BY | CLARA |

https://www.instagram.com/clara.wth/

http://clarawenzel-theiler.tumblr.com/

| OUTFIT DETAILS |

Shoes: Vans – Jeans: Zara -Shirt: H&M – Cardigan: Primark – Long Zip Hoodie: Forever21 – Leather Vest: Forever21 – Sunglasses: H&M

ODEUR INTERVIEW

_____________________

GERMAN

_______________________________

ICH: Zu allererst, das war wirklich eine tolle Show, sehr schön!

ODEUR: Danke!

ICH: Also ich habe 4 Fragen für euch und meine erste Frage ist: Was inspiriert euch im Alltag bezüglich eurer Arbeit und vor allem für diese Kollektion?

G: Kann ich anfangen?

P: Ja klar, leg los.

G: Ich würde sagen unsere Freunde zu treffen, die Menschen, die uns umgeben, mit denen wir arbeiten und einfach uns zu treffen. Der Grundgedanke dieser Kollektion war, wie man miteinander über verschiedene Probleme, verschiedene Kulturen, verschiedene Dinge, spricht und wie man besprechen kann, was wichtig ist. Ist es wichtig, dass ich genau so denke wie du oder ist es wichtig, dass ich einfach verstehe wie du denkst.

P: Inspiration kommt von so vielen verschiedenen Teilen. Soziale Aspekte, ich denke das ist eine große Inspirationsquelle. Diese Gefühle, auf die wir aufmerksam machen wollen. Wir finden so viel Inspiration auf der ganzen Welt, die wir in unsere Kollektionen mit einbeziehen. Da gibt es so viele Quellen! *lacht*

Ich: Ja, ich weiß! *lacht*

P: Aber für diese Kollektion wollten wir das Gefühl hervorheben etwas sagen zu wollen. Aber nicht auf eine laute Art und Weise als würdest du auf den Barrikaden stehen und es herausschreien, mehr als eine Art stille Erinnerung an die Menschen daran, wer du bist und warum du bist was du bist.

Ich: Sehr schön, wirklich sehr schön! Meine zweite Frage ist worin unterscheidet sich diese Kollektion von eurer letzten Kollektion?

G: Ich würde sagen die Silhouette. Ich meine die Marke wird immer die gleiche bleiben, aber du musst neue Silhouetten mit einbringen und ich würde sagen die Silhouetten ist die größte Veränderung und vielleicht einige andere Stoffe, aber man sieht immer noch Odeur dahinter.

P: Ich denke als wir angefangen haben die neue Kollektion zu planen, wollten wir alles etwas auffrischen. Wir fingen an uns die Farb Skala anzuschauen und alles was uns zu dem Zeitpunkt inspirierte. Ich würde nicht sagen, dass die Kollektion extrem vielseitig oder verrückt aussah am Anfang, aber es hat uns zu der neuen Silhouette gebracht, mehr A-Linien förmig, aber immer noch grafisch. Ich denke wir behalten unsere Design-Identität, aber trotz allem entwickelt es sich zu etwas weiter.

G: Ich denke es entwickelt sich in die Richtung, in die wir uns selbst entwickeln. Mit dem Alter und allem, Stabilität, was man denkt usw, das ist auch der Punkt an dem man erkennt, es ist nicht so „whow whow“ total durcheinander, es ist mehr „ok, wir fokussieren uns!“.

ICH: Gab es Überraschungen als ihr angefangen habt als Designer zu arbeiten, Dinge, die ihr nicht erwartet hättet?

G: ALLE? *lacht*

ICH: Alle! *lacht*

P: Hauptsächlich würde ich sagen diese Reise mit Odeur Studios, dem Label. Ich meine für uns ist es immer noch eine Art Schule, wir gehen nicht zur Universität, aber es ist die Universität davon Dinge wirklich zu tun.

G: Wir haben keinen Abschluss in Design.

P: Und auch der Start als Designer kam daher, weil wir Dinge tun wollten, Dinge kreieren wollten. Es könnte Kleidung sein, Schuhe, es könnte so viel sein. Wir sprachen über Möbel und all diese inspirierenden Dinge, weil wir 2 große Köpfe haben *lacht* darum wollten wir alles Mögliche kreieren. Ich denke aber die größte Überraschung war, die Arbeit hinter dem fertigen Kleidungsstück. Der Stoff, die Nähte, bis hin zum Vertrieb, da gibt es so viele Bereiche.

ICH: Was habt ihr noch für dieses Jahr geplant?

G: OMG. 2016 hat gerade erst angefangen. *lacht*

P: Aber es ist ein tolles Jahr! Wir haben tatsächlich eine Zusammenarbeit mit einem Künstler, die folgt ziemlich früh in dieser Season.

ICH: Oh schön!

P: Ja, ich denke sie wird irgendwann im Februar veröffentlicht. Und später diesen Sommer, ich meine natürlich bringen wir erstmal diese Kollektion heraus, aber dann im Sommer gehen wir zurück nach Stockholm, wo wir dann überlegen wie wir uns weiterentwickeln und was wir als nächsten Schritt machen wollen. Ich meine klar mögen wir Berlin, von daher gibt es vielleicht eine Chance, dass wir wieder zurückkommen.

ICH: Ich hoffe doch! Wir alle hoffen es! Ok, das war’s, vielen vielen Dank!

P: Gute Fragen!

G: Ich fand es gut wie du meintest: „Ok. Ich habe 4 Fragen für euch!“ aber es waren wirklich gute Fragen!

ICH: Danke!

______________________

ENGLISH

_______________________

ME: So first of all very great show, it was really nice!

ODEUR: Thank you!

Me: So I have 4 questions for you and my first question is: What in your everyday life inspires you in terms of your work and especially in this collection?

G: Uhm can I say?

P: Yeah you can start. Go ahead.

G: I would say meeting our friends, the people around us that we’re working with and just meeting each other. The whole basic idea of this collection was kind of like how you talk to each other about different problems, different cultures, different things and how you can discuss what’s important. Is it important if I think the same way as you think or if I just understand the way you think.

P: It can come from so many different parts. Social aspects that’s one huge inspiration source. These feelings we just want to draw attention to. We find so much inspiration from all around the world which we include into our collection as well. There are so many sources! *laughs*

ME: Yeah I know! *laughs*

P: But for this collection of course we wanted to mention the feeling of wanting to say something. But not like you’re the one standing on the barricades shouting it, it’s more like silent reminders to people who you are and why you are what you are.

ME: Really nice, really nice! The second question is what would you say is most different in this collection compared to your last one?

G: I would say the silhouette. I mean the brand is gonna be the same always kind of but it’s always you have to involve different kind of silhouettes and I would say the silhouettes would be the most and maybe some different fabrics but I think the brand is still there.

P: I think when we started this we felt like we wanted to refresh it somehow. We started out looking through the color scale everything and what we were really inspired by at the moment. I wouldn’t say that the collection turned out as … or as crazy in the start but I think it brought us to a new silhouette, like more A line shape but still graphic. I think that we keep our design ID but it still developes into something.

G: I think it’s developing the way we are developing. With age and everything, stability, what you think and stuff, so I think that’s also kind of like were you see it’s not like „whow whow“ all over the place it’s more like „Ok, let’s focus!“.

ME: Were there any surprises when you started working as a designer, things you wouldn’t have expected?

G: ALL? *laughs*

ME: ALL! *laughs*

P: Mainly I would say that this journey with Odeur Studios, the label, I mean for us it’s still somehow school you can say almost, it’s like we don’t go to university or something but the university of actually doing things.

G: We don’t have any degree in design.

P: And also starting as a designer it comes very much from us wanting to do things, to create things and things out there, it could be garments, it could be shoes, it could be so much, we are talking about furniture and all those inspirational things because we have 2 big heads you know *laughs* so we want to create everything but I think what surprises most was all of the work that’s behind the product. The respect that we have for fashion is based also about the actual work behind the garment. The fabric, the seams, everything about distribution, there are so many fields.

ME: What else do you have planned for this year?

G: OMG. 2016 just started. *laughs*

P: No but it’s a great year! We actually have an artist collaboration coming up pretty early this season.

ME: Oh nice!

P: Yeah it will be released in February I believe so we have that almost out there. And we also like later this summer, I mean of course first of all we’re bringing out this collection, but then I think for the summer we go back to Stockholm and we can think about how we want to develop and what we would like to do as next step. I mean of course we like Berlin so there might be a chance we’re coming back.

ME: I hope so! We all hope so! Ok that’s it, thank you very much, thank you very very much!

P: Nice questions!

G: I like how you said „I have 4 questions for you!“ but they were really good questions!

ME: Thank you!

___________________

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals bei Temporary Showroom für die tolle Möglichkeit wieder einmal ODEUR zu interviewen und natürlich Petter & Gorjan, dafür, dass sie immer super herzlich sind und sich für mich die Zeit genommen haben. Ich hoffe wir sehen uns im Sommer wieder!

LOVE, Tatjana